+49 781 9616-0

Wieso halten meine Etiketten nicht auf meinem Textil?

DAS PROBLEM: 
Jedes Gewebe bringt seine eigenen Anforderungen mit sich. Um trotz den Anforderungen ein langlebiges Etikett auf dem gewünschten Textil zu erhalten, muss der Patchvorgang perfekt abgestimmt werden.

DIE LÖSUNG:
Das Etikett kann nur optimal haften, wenn Temperatur, Druck und Zeit mit einander abgestimmt und exakt eingestellt sind.

Patchparameter ZDT DE

 

Beispiel 1:
Patchzeit und -temperatur sind richtig eingestellt, jedoch stimmt der Druck nicht. Nur bei passendem Druck kann die Klebeschicht tief genug mit dem Gewebe verschmelzen.
Beispiel 2:
Patchzeit und Druck sind richtig eingestellt, jedoch stimmt die Patchtemperatur nicht. Ist die Temperatur nicht optimal eingestellt, wird der Kleber nicht Flüssig genug, um tief genug mit dem Gewebe zu verschmelzen.
Beispiel 3:
Patchtemperatur und Druck sind richtig eingestellt, jedoch stimmt die Patchzeit nicht. Ist die Dauer zu kurz eingestellt, hat der Kleber nicht genügend Zeit um fest genug mit dem Gewebe zu verschmelzen.

Wie Sie merken hängen viele verschiedene Faktoren mit einem optimalen Patchergebnis zusammen. Doch es gibt Lösungen, die Ihnen das Arbeiten erleichtern. Beispielsweise Patchmaschinen mit einem Selbstöffnungsmechanismus. Dabei hebt sich der Heizkopf automatisch (pneumatisch) oder halbautomatisch (handbedient) nach der eingegebenen Patchzeit. So können Sie den Arbeitsplatz aus den Augen lassen und erhalten trotzdem ein optimales Patchergebnis. Auch ein „Dämpfer-System“ beim Unterschuh sorgt durch einen gleichmäßigen Anpressdruck für optimale Patchergebnisse.

Zum Info-Material:

Patchen leicht gemacht

Hier gelangen Sie zu unseren Patchmaschinen:

PATCHMASCHINEN

Gerne beraten wir Sie beim Kauf einer Patchmaschine! Ihr persönlicher Ansprechpartner freut sich auf Sie:

zu den Ansprechpartnern

 

Zurück

Was suchen Sie?

Bitte Suchbegriff eingeben.
Schließen