+49 781 9616-0

Alex wird Mechatroniker

 

Wir haben gefragt - unsere Azubis haben geantwortet. Unsere aktuellen und ehemalige Azubis geben einen Einblick in die Ausbildung bei THERMOTEX.


Alex ist auszubildender Mechatroniker in der THERMOTEX-Werkstatt. Wieso, weshalb, warum? Das beantwortet er im Interview.

WIESO HAST DU DICH FÜR DIESEN BERUF ENTSCHIEDEN?
Bereits als Kind war ich sehr an Technik interessiert. Auf der zweijährigen Technikerschule gab es dann das Fach Mechatronik, in dem ich den Bereich näher kennen lernen konnte. Dort wurde meine Begeisterung für Mechatronik geweckt. Mechatronik gefällt mir auch, da es ein Mix aus Mechanik und Elektronik ist. Man lernt aus beiden Bereichen etwas und ist somit breiter aufgestellt und flexibel.

WAS SOLLTE MAN FÜR DIESEN BERUF MITBRINGEN?
Man sollte sich für Technik interessieren und etwas handwerkliches Geschick haben und keine Angst vor Zahlen haben, dam man in dem Bereich viel mit Mathe zu tun hat. Wenn einem beides Spaß macht, Elektronik sowie Mechanik ist der Beruf des Mechatronikers ideal.

WIE BIST DU AUF THERMOTEX AUFMERKSAM GEWORDEN?
Die Anzeige für die Ausbildung habe ich in der Zeitung gesehen. Danach habe ich bei THERMOTEX sowie einigen anderen Firmen Praktika gemacht, bei THERMOTEX hat mir das gesamte Umfeld und das Klima sehr zugesagt, die Zeit dort hat mir sehr viel Spaß gemacht. Zudem hat THERMOTEX relativ schnell eine Zusage gegeben.

WAS GEFÄLLT DIR AN DEINER AUSBILDUNG AM BESTEN?
Es gibt immer wieder lustige und schöne Erlebnisse, an die man sich gerne zurück erinnert. Gerade in der Werkstatt bekommen wir viel mit, was sich unsere Kunden alles einfallen lassen, da sind schon manchmal lustige / kuriose Dinge dabei. Auch die vielen Feste bei THERMOTEX sind immer schön.

WELCHES EREIGNIS VERBINDEST DU MIT THERMOTEX?
Mir gefällt in meiner Ausbildung am Besten den Mix aus den Arbeiten an der Werkstatt und der Arbeit in unserer Entwicklung. Da lernt man zwei ganz unterschiedliche Bereiche mit den unterschiedlichsten Arbeiten kennen. Das ich da in regelmäßigen Abständen in beiden Abteilungen mitarbeite gefällt mir sehr.

WIE SEHEN DEINE PLÄNE FÜR DIE ZUKUNFT AUS?
Nach meiner Ausbildung will ich auf jeden Fall noch „weiter machen“. Jedoch habe ich mich noch nicht festgelegt, welchen Weg ich genau gehen möchte. Ich überlege, ob ich evtl. den Meister noch mache. Ein Studium wäre natürlich auch denkbar. Ich konzentriere mich erst mal auf die Ausbildung und habe noch ein wenig Zeit um mich da festzulegen.

WELCHE WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT ES IN DEINEM BERUF?

  • Studium (Ingenieur)
  • Weiterbildung zum Meister / Techniker
  • Fachschulungen (Vertiefungen)

WELCHE TIPPS WÜRDEST DU DEN NEUEN AZUBIS MIT AUF DEN WEG GEBEN?
Schaut euch die Betriebe genau an und hört auf euer Bauchgefühl. Achtet nicht nur auf die harten Faktoren wie z.B. Gehalt, sondern überlegt euch auch, ob Ihr das Gefühl habt, gut in die Firma zu passen.

3 WORTE ZU THERMOTEX:

  • THERMOTEX als Unternehmen: breites Produktspektrum, Vertrauen, Familienbetrieb /jeder kennt jeden 
  • Ausbildung bei THERMOTEX: abwechslungsreich, vertrauensvoll, nicht nur Standard (nicht eintönig)

Du willst eine Ausbildung bei THERMOTEX starten?

Hier gibt es noch alle offenen Ausbildungsstellen.

AUSBILDUNGSSTELLEN

Zurück

Dein Ansprechpartner bei Fragen:

DE / EN
Linda Hanusch Vertriebsinnendienst Ostdeutschland
T +49 781 9616-858 M lhanusch@thermo-tex.de

Was suchen Sie?

Bitte Suchbegriff eingeben.
Schließen